top of page
Verstrickung Logo

Aufstellung

Seit Generationen sind wir mit der Familie, aus der wir stammen, verbunden. Sie prägt, unbewusst unsere Sicht der Welt, unser Fühlen, Denken und Handeln. Schicksalshafte Verbindungen, oder auch Verstrickungen genannt, wirken, in Familien, Beziehungen und auch in der Arbeit. Obwohl man sich mühevoll anstrengt, kommt man im Leben nicht weiter, etwas blockiert. Auffallend ist auch, wenn sich Schicksale schon mehrmals wiederholt haben.

Durch Aufstellungen können, diese schicksalshaften Verbindungen zu anderen Menschen und zu uns selbst, sichtbar, gemacht werden.

Dabei werden je Anliegen, StellvertreterInnen aus der Gruppe auserwählt. Sie fühlen sich in ihre zugewiesene Rolle ein und erzählen von ihren Gefühlen und Wahrnehmungen. Der/die Klient/in ist vorerst nur Beobachter, wird jedoch, wenn sinnvoll, in die spirituelle Aufstellung mit einbezogen, um die eigene Position wahrzunehmen.


Ich bevorzuge die verdeckte Aufstellung, dabei wissen die StellvertreterInnen nicht wen sie darstellen.

Mithilfe von stimmigen Sätzen, Umplatzierungen und angeleiteten Handlungen wird ein harmonisches Lösungsbild erarbeitet.


Meist reicht schon eine Aufstellung aus. Möglicherweise braucht es nach einer Aufstellung ein weiteres Gespräch oder mal eine Cranio, um das Erlebte nochmals zu reflektieren.

Gerne setze ich stimmige Sätze und Bilder bei der Cranio-Sacralen Körperarbeit ein.


Aufstellungen finden in einem geschützten, vertrauensvollen Rahmen statt. Dabei geht es nicht darüber Schuldige zu finden, Ahnen schlecht zu machen, sondern Handlungen zu verstehen und eine Aussöhnung für sich selbst zu finden.

Eine Aufstellung ist kein Ersatz für ärztliche oder psychotherapeutische Diagnosen und Therapien. 

bottom of page